Welches ist die beste Suchmaschine? Fünf Google-Alternativen im Vergleich

Digitales Business

Digitales Business

Datum 26.02.2021
Lesezeit 6 Min.

Welches ist die beste Suchmaschine? Fünf Google-Alternativen im Vergleich

Etwas zu „googeln“ hat sich in den vergangenen Jahren zu einem geflügelten Wort entwickelt, wenn Nutzer schnell im Internet einen Begriff oder ein Foto suchen wollen. Die Suchmaschine Google ist somit der ungeschlagene Branchenprimus und zeigt in Windeseile gesuchte Texte, Fotos, Hotels usw. an. Doch unter Datenschützern ist der Konzern umstritten.

Wie gut, dass es auch Alternativen zu Google gibt, die ähnlich einfach zu bedienen sind. Einige von ihnen glänzen nach eigenen Angaben damit, keine Nutzerdaten zu speichern. Was machen Startpage, DuckDuckGo, Ecosia und Co. möglicherweise besser als Google?


Bing: Der Google-Herausforderer von Microsoft

Die Suchmaschine Bing kommt von Microsoft und ist als Standard-Suchmaschine unter anderem in Windows 10 und anderen Microsoft-Produkten eingerichtet. Bei der Suche nach bestimmten Begriffen zeigt Bing ähnlich wie bei Google die Suchergebnisse in der gewohnten Auflistung. Etwaige Orte, die zum Suchbegriff passen, werden im hauseigenen Kartendienst „Bing Maps“ angezeigt. 

Dieser funktioniert ähnlich wie „Google Maps“ und kann auch von Anfängern schnell und unkompliziert bedient werden. Eine anonyme Begriffssuche ist auf Bing jedoch nicht möglich, denn Nutzerdaten werden durch Bing gespeichert. Etwas schade: Bei der Bing-Videosuche werden überwiegend Videos aufgelistet, die auf Googles Videodienst „YouTube“ zu finden sind.




Video: YouTube / Jet0JLHSupport

 

Startpage: Google-Partner ohne Datensammeln

Stiftung Warentest hat in einer Untersuchung 2019 Google für seine technische Ausgereiftheit gelobt. Testsieger wurde jedoch ein anderer Anbieter: Die niederländische Suchmaschine „Startpage“. Der Aufbau der Seite ähnelt Google, Neulinge finden sich hier schnell zurecht. 

Wer bei Startpage einen Begriff sucht, erhält die Ergebnisse auf Basis der Google-Datenbank. Beide Unternehmen kooperieren also miteinander. Allerdings funktioniert Startpage ähnlich einer vorgeschalteten Firewall, die verhindert, dass Google die Daten der einzelnen Nutzer lesen und speichern kann.

Wie bei Google können Startpage-Nutzer für die Suche Sprache und Land kombinieren. Durch einen Klick auf das Zahnradsymbol gelangen sie zu „Einstellungen | Sprachen. Ein weiterer Vorteil von Startpage gegenüber Google ist, dass die eigentlichen Suchanfragen auf Servern in den Niederlanden verarbeitet werden und damit unter die EU-Datenschutzgrundverordnung fallen.

 

DuckDuckGo: Für Nutzer, die Wert auf Datenschutz legen

Eine beliebte Alternative zu Google ist die Suchmaschine DuckDuckGo. Die Betreiber der Seite versprechen, keine Daten aus den Suchanfragen zu speichern. Wie Google bietet die Suchmaschinen-Alternative zu eingegebenen Begriffen Informationen, sowie Bilder und Videos an. Zu bestimmten Produkten liefert DuckDuckGo auf einer Karte passende Geschäfte in der Umgebung des Nutzers-Standorts.

Die Suchmaschine wird durch Werbeeinblendungen finanziert. Zu bestimmten Produkten liefert DuckDuckGo auf einer Karte passende Geschäfte in der Umgebung des Nutzer-Standortes. Für Smartphone-Nutzer gibt es eine DuckDuckGo-App für Android und iOS. Außerdem kann DuckDuckGo bei den meisten mobilen Browsern als Standardsuche eingestellt werden.




 

Video: YouTube / DuckDuckGo


Ecosia: Eine Suchmaschine für Umweltbewusste

Die Betreiber der Suchmaschine „Ecosia“ bezeichnen ihre Seite als „die Suchmaschine, die Bäume pflanzt“. Der Betrieb von Suchmaschinen kostet Strom – die Betreiber versprechen, dass dieser CO2-neutral gewonnen wurde. „Ecosia“ nutzt dafür die Server-Infrastruktur von Microsofts Suchmaschine „Bing“, die seit 2012 laut eigener Aussage klimaneutral arbeitet. 

Die in Berlin ansässigen Betreiber von „Ecosia“ unterhalten von den Einnahmen aus der Suchfunktion Projekte zur Aufforstung in Ländern wie Burkina Faso, Äthiopien, Spanien oder Brasilien.

Im Gegensatz zu beispielsweise DuckDuckGo oder Startpage ist allerdings mit „Ecosia“ keine anonyme Suche möglich: Mindestens die IP-Adresse der Nutzer, die in der Suche verwendete Sprache, der genutzte Browser und der Suchbegriff werden an „Bing“ weitergegeben.

 

MetaGer: Anonyme Suche für Wissenschaftler

MetaGer ist eine Suchmaschine, die Suchmaschinen durchsucht. Dies nennt man in der Fachsprache auch Meta-Suchmaschine. Die Ergebnisse der Metasuche stellt MetaGer in einer Auflistung zusammen. Im Vorfeld der Suche können die Nutzer festlegen, welche Quellen MetaGer durchsuche soll. Unter anderem kann MetaGer wissenschaftliche Artikel oder gezielt Produkte suchen. 

Außerdem können Sie anonym Begriffe suchen: Die Seite speichert nach eigenen Angaben weder die IP der Nutzer noch andere private Daten. MetaGer wird von dem gemeinnützigen Projekt „Suma e.V.“ in Zusammenarbeit mit der Universität Hannover betrieben.




Video: YouTube / infobroker.de


Spezielle Interessen abdecken: Die beste Flug- und Reisesuchmaschine finden

 Wenn Sie auf der Suche nach möglichst günstigen Flügen oder Buchungen von Hotelzimmern beziehungsweise Ferienwohnungen sind, können Sie beruhigt sein. Viele der hier vorgestellten Suchmaschinen zeigen Ihnen verlässlich möglichst günstige Buchungsoptionen an. Es gibt aber auch spezielle Suchmaschinen, von denen wir für den jeweiligen Fall zwei Beispiele herausgesucht haben:

Die besten Flugsuchmaschinen

  • fluege.de: Fluege.de durchsucht, anders als der Namen vermuten lässt, das Internet nicht nur nach Angeboten für Flugreisen. Vielmehr können Sie über die Suchmaschine auch Hotels, Mietwagen oder gleich ganze Urlaube buchen.
  • Google: Auch der Suchmaschinenriese aus Kalifornien ist in der Lage, Flugverbindungen in Sekundenschnelle herauszusuchen. Die eigentliche Buchung erfolgt anschließend beim Flug-Anbieter selbst.

Die beste Suchmaschinen für Hotelbuchungen

  • booking.com: Auf booking.com lassen sich sowohl Hotels als auch Ferienwohnungen, Flüge und Mietwagen oder Taxen vom oder zum Flughafen buchen. Die Nutzer können darüber hinaus mit Hilfe eines Filtersystems Hotels nach Standort, vergebenen Sternen oder Bewertungen durchsuchen. Gebuchte Unterkünfte können nach der Reise durch Nutzer bewertet werden. Die booking.com-App gibt es für Android und iOS
  • trivago: Die Suchmaschine trivago hat laut eigenen Angaben eine Million Hotels weltweit im Programm und identifiziert passende Buchungs-Angebote aus etwa 250 verschiedenen Buchungsportalen. Die Suchfunktionen ähneln denen von booking.com. Trivago bietet den Nutzern darüber hinaus ebenfalls eine Bewertungsfunktion, mit denen Hotelgäste ihre Einschätzungen über die Qualität der Unterkünfte austauschen können.    

Die besten Immobilien-Suchmaschinen

  • Immowelt: Diese Suchmaschine für Immobilien hilft bei der Suche nach Wohnungen, Häusern aber auch Garagenstellplätzen oder Baufinanzierungen. Die Nutzer können eingrenzen, ob sie jeweils nach einer Kauf- oder einer Mietimmobilie suchen wollen und in welchem preislichen Rahmen sich die Suchergebnisse bewegen dürfen. Außerdem gibt es eine App für Android und iOS.
  • Immoscout24 bietet ähnlich viele Funktionen wie Marktbegleiter Immowelt. So können etwa verschiedene Laufzeiten für das Immobilieninserat ausgewählt werden. Wer auf der Suche nach einer Immobilie ist, kann entweder eine Suchanzeige aufgeben oder aktiv suchen. Auch diese Suchmaschine bietet eine App für Android und iOS.

 

Welche Suchmaschine benutzen Sie am liebsten und warum? Sagen Sie es uns in den Kommentaren!

 


Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Angeboten?
Dann rufen Sie unter 0800 5054515 an.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Twitter WhatsApp LinkedIn Xing E-Mail