Was ist Cloud-Management?

Technologie

Technologie

Datum 11.06.2021
Lesezeit 4 Min.

Was ist Cloud-Management?

Die Zukunft der Unternehmens-IT liegt nicht in kostenintensiven eigenen Serverräumen im Firmenkeller, sondern in ausgelagerten und flexiblen Cloud-Lösungen. Die „Wolke“ bietet Ihrem Unternehmen zum Beispiel die Möglichkeit, jederzeit und mit wenigen Klicks die Rechenkapazität der Firmen-IT temporär um ein Vielfaches zu erhöhen oder wieder zu reduzieren, wenn sie nicht mehr benötigt wird. Grundlage einer effektiven Nutzung der Cloud-Umgebung ist jedoch ein gut funktionierendes sogenanntes Cloud-Management.

Was Cloud-Management bedeutet, wie es funktioniert und warum es so wichtig ist, erklären wir in diesem Beitrag.

 

Was ist Cloud-Management?

Cloud-Management bezeichnet die administrative Kontrolle über Ressourcen und Dienste in einer öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud-Infrastruktur. Eine gut durchdachte Cloud-Management-Strategie kann IT-Experten dabei helfen, die Kontrolle über diese dynamischen und skalierbaren Serverumgebungen zu behalten.

 

Warum Cloud-Management?

Viele Unternehmen haben mittlerweile den Großteil ihrer IT in die „Wolke“ ausgelagert oder planen diesen Schritt. Hier wählen die Firmen zwischen einer sogenannten Private Cloud, einer Public Cloud oder einer Hybrid Cloud. Wie genau sich diese Varianten voneinander unterscheiden, erklären wir in einem anderen Beitrag.

Wenn ein Unternehmen eine bestimmte Cloud-Varianten oder verschiedene und ineinander übergreifende Multi-Cloud-Strategien nutzt, ist eine gut abgestimmte Cloud-Management-Strategie unerlässlich. Dazu gehört natürlich ein gut geschultes IT-Personal, denn ohne die „richtigen Leute“ kann jede Cloud-Management-Strategie nur schwer erfolgreich sein.

Die verantwortlichen Personen müssen vor allem über gute Kenntnisse der richtigen Tools verfügen, während sie die Cloud-Management-Ziele des Unternehmens im Auge behalten. Aber welche Rolle spielen in diesem Zusammenhang das Cloud-Management und die sogenannten Cloud-Management-Tools?

 

Was sind Cloud-Management-Tools?

Cloud-Management-Tools helfen Administratoren, alle Aktivitäten innerhalb des firmeneigenen Cloud-„Ökosystems“ zu überwachen und zu verwalten. Die Art der Cloudumgebung bestimmt in diesem Zusammenhang häufig, wie umfangreich die Eingriffsmöglichkeiten auf die Cloud mit Hilfe eines Management-Tools sind.

So ermöglichen viele Public-Cloud-Anbieter mit ihren „hauseigenen“ Tools den Kunden nur wenige Freiheiten bei der Steuerung der Cloud. Meist beschränken sich die Leistungen dieser Tools auf einfache Workload-Aufgaben oder Reportings.

Für die Verwaltung von Private-Cloud-Systemen bieten Drittanbieter Software-Lösungen, die häufig als Ergänzung zu den „Haus-Tools“ der Cloud-Anbieter Verwendung finden. Die Nutzung dieser Programme erfordert jedoch gut geschultes IT-Personal, das Management-Tools wie OpenStack, Otixo, Lynsys Cloud Manager oder Scalr effektiv einsetzen kann. Doch welche Funktionen haben diese Anwendungen?

Datenfluss überwachen: Ein wichtiges Ziel bei der Verwendung von Management-Tools für die Cloud sind eine gute Übersichtlichkeit und ein effektives Monitoring aller Datenflüsse innerhalb der Cloud. Dies wird besonders dann wichtig, wenn Unternehmen mit Multi-Cloud-Lösungen arbeiten: Erst durch eine übersichtliche Analyse des Datenflusses im Cloudsystem wird ersichtlich, ob und inwieweit etwa der Workflow zwischen Private Cloud und Public Cloud hin- und hergeschoben werden kann. Ferner können wenig genutzte Daten als solche identifiziert und gegebenenfalls in eine kostengünstigere Cloud mit höherer Latenzzeit verschoben werden.

Daten sichern: Die meisten sogenannten Disaster-Recovery-Strategien werden mit Hilfe von Cloud-Management-Tools automatisiert. Die Sicherung von Daten kann dadurch wesentlich effektiver erfolgen. Kommt es zu einem Zwischenfall, wie beispielsweise einem Cyberangriff auf eine Firmen-IT, kann durch eine effektive Überwachung der Cloud-Umgebung in kürzester Zeit die Wiederherstellung des Systems an einem externen Storage-Punkt sichergestellt werden.

Eine Frau und ein Mann beraten sich vor einem Computer-Bildschirm.

Cloud-Management-Tools sollte nur von gut geschultem Personal bedient werden.

Was ist ein CSB?

Übrigens: Wenn Ihr Unternehmen über keine oder sehr wenig qualifizierte IT-Spezialisten verfügt, um die Integration weiterer Dienste innerhalb eines Multi-Cloud-Systems betreuen zu können, besteht die Option, die Administration der Cloud-IT an einen sogenannten Cloud Service Broker (CSB) abzugeben. Diese Unternehmen haben sich darauf spezialisiert, als Zwischeninstanz geeignete Cloud-Anbieter für ihre Kunden zu identifizieren und unter Umständen bei der Integration verschiedener Anbieter in Ihre firmeninterne Multi-Cloud-Lösung zu helfen.

 

Welche Vorteile hat Cloud-Management?

Wir fassen zusammen: Hat ein Unternehmen die für sich am besten funktionierende Cloud-Management-Strategie identifiziert, ergeben sich im Optimalfall daraus sowohl eine Steigerung der Kosteneffizienz, als auch eine erhöhte Flexibilität und Zuverlässigkeit der cloudbasierten Firmen-IT. Darüber hinaus können sich unter anderem folgende Vorteile aus einer gut umgesetzten Cloud-Management-Strategie ergeben:


Compliance-Verbesserung: Administratoren können mit Hilfe von Cloud-Management-Tools sehr schnell einen eventuellen Verstoß gegen die Richtlinien für die Nutzung der Cloud identifizieren.

Optimierte Public-Cloud-Nutzung: Viele Firmen versuchen, die Dienste einer Public Cloud möglichst wenig in Anspruch zu nehmen. Der Grund: die Nutzung ist teurer als das Hosting einer Private Cloud. Ein größtenteils automatisiertes Cloud-Management kann hier helfen, Spitzenzugriffszeiten zu identifizieren und in diesen Zeiträumen den Workflow auf die Public Cloud „umzuleiten“ – dadurch kann Geld gespart werden.

 

 

Hat Ihr Unternehmen bereits eine eigene Cloud-Management-Strategie? Über Ihre Erfahrungen in den Kommentaren würden wir uns freuen.

 

 


Ihre Digitalisierungs-Berater für den Mittelstand

Sie haben Fragen rund um die Digitalisierung? Unser Experten-Team steht ihnen gerne kostenlos
und unverbindlich im Chat (Mo.-Fr. 8-20Uhr) oder telefonisch unter 0800 5054512 zur Verfügung.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Twitter WhatsApp LinkedIn Xing E-Mail